Herausforderungen des digitalen Wandels

Top-Thema „digitale Transformation“ Im Jahr 2017 hat das Thema „Digital Business Transformation“ für den Großteil der Unternehmen hohe Priorität: In einer Always-On Kultur, in der das Shoppen, die Jobsuche oder eine Kundenanfrage per Social Media bequem online abgewickelt werden können, herrscht ein regelrechter Digitalisierungsdruck. Das gilt z. B. auch für das Recruiting, in dem die ...

Employer Branding intensiv

Eine starke Arbeitgebermarke: Vorteile für Personalgewinnung und Mitarbeiterbindung Die Arbeitgebermarke eines Unternehmens ist Ausdruck seiner Identität als Arbeitgeber gegenüber Mitarbeitern und potentiellen Bewerbern. Die Art und Weise der Markenkommunikation beeinflusst die Haltung unternehmensverbundener Akteure gegenüber dem Unternehmen. Ziel des Employer Brandings ist es, das Unternehmen mit einer glaubwürdigen, überzeugenden Arbeitgebermarke als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren. ...

Recruiting im Mittelstand

Recruiting-Herausforderungen im Mittelstand Die Personalbeschaffung im Mittelstand bringt ganz spezifische Herausforderungen mit sich. Welche externen und internen Faktoren den Recruiting-Erfolg beeinflussen, haben Forscher des CHRIS (Center of Human Resource Information Systems) der Universität Bamberg in Zusammenarbeit mit Monster Worldwide ermittelt. In der empirischen Untersuchung „Recruiting Trends im Mittelstand 2015“ geben 43 % der mittelständischen Unternehmen ...

Psychologische Faktoren im Onboarding

Onboarding in der Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehung Die Anfangszeit im neuen Unternehmen ist eine kritische Phase in der Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehung. In der Psychologie verweist der Ausdruck auf einen Zeitraum, in dem bestimmte Erfahrungen für den künftigen Entwicklungsprozess essentiell sind. Lässt sich dieses Konzept auch auf das Onboarding übertragen? Ist für die Entwicklung der Beziehung zwischen Unternehmen und Mitarbeiter die ...

Onboarding: ein strategischer Prozess

Erfolgreiches Onboarding braucht Feedback Der erste Arbeitstag im neuen Unternehmen zählt zu den kritischen Phasen der Mitarbeiterbindung. 60 % der neuen Mitarbeiter treffen die Entscheidung über ihren Verbleib im Unternehmen in der Anfangsphase. Verlaufen die ersten Arbeitswochen unstrukturiert, kann das Unsicherheit, Orientierungslosigkeit oder sogar Ängste auslösen. Hat der Mitarbeiter zuvor eine überhöhte Erwartungshaltung an die ...

Mit XING zum Traumjob: Wie gut ist das Job-Matching des Karrierenetzwerks?

Passen wir zusammen? Job-Matching auf 4 Ebenen Allein in Deutschland verzeichnet das Karrierenetzwerk XING 8,8 Millionen Mitglieder, darunter vor allem Fachkräfte. Aktiv oder latent auf Jobsuche sind nach Angabe des Betreibers 65 % der Nutzer. Über 260.000 Unternehmen präsentieren sich derzeit mit einem Employer Branding Profil auf XING, um als attraktiver Arbeitgeber qualifizierte Talente anzuwerben. ...

Indeed Prime: Recruiting-Plattform für technische Fachkräfte

Top-Performer und Unternehmen zusammenbringen Vakanzen für technische Fachkräfte zeitnah zu besetzen, ist für einen Großteil der Unternehmen eine Herausforderung: Eine Vakanzzeit, die rund 40 % länger dauert als die durchschnittliche Besetzungsdauer, deutet auf ein Unterangebot an qualifizierten Kandidaten hin. Insbesondere technische Tätigkeitsfelder wie das Ingenieurwesen oder IT-Berufe sind laut aktueller Statistik der Bundesagentur für Arbeit ...

Onboarding im Kontext: vom Bewerber zum Mitarbeiter

Beziehungsmanagement von Anfang an Der erste Arbeitstag in einem neuen Unternehmen ist eine emotionale Angelegenheit: Abhängig von der eigenen Disposition spielen viele durchmischte Gefühle eine Rolle – von Neugierde und Vorfreude über Unsicherheit oder gar Angst. Erwartungsfrei geht wohl kaum jemand an einen solchen Neuanfang heran. Veränderungen bergen immer auch Unwägbarkeiten und lassen sich nicht ...

Onboarding: Was ist das eigentlich?

Neue Mitarbeiter an Bord holen Der erste Arbeitstag kann ganz schön nervenaufreibend sein. Klar, als Bewerber hat man sich sorgfältig über das Unternehmen informiert, kennt das Tätigkeitsfeld und die Unternehmensphilosophie. Als Neuling fühlt man sich trotzdem: Die Kollegen sind noch nicht persönlich bekannt und wie der Arbeitsalltag abläuft ist bisher nur Phantasie. Umso schlimmer ist ...

Online Assessment

E-Assessment als Instrument zur Personalauswahl Es ist ein Dilemma: Unternehmen mit hohen Bewerbungsquoten profitieren von einer großen Auswahlmöglichkeit. Je mehr Kandidaten ihre Bewerbung einreichen, desto höher ist oft auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein passender Bewerber im Bewerberpool findet. Auf der anderen Seite bedeuten viele Bewerbungseingänge auch viel Arbeit: Die Unterlagen müssen gesichtet und qualifizierte ...