Der etwas andere Jahresrückblick: 10 interessante HR-Studien 2017

Was war 2017 in der HR-Landschaft los? Welche Themen das HR-Wesen 2017 umgetrieben haben, lässt sich auch an der Studienlandschaft erkennen: Fachkräfteengpässe, E-Recruiting und der digitalisierte Arbeitsmarkt gehörten zu den Top-Themen dieses Jahr. Vor allem mit Blick auf 2018 relevant ist das Thema Datenschutz im Umgang mit personenbezogenen Daten: Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung, die das Datenschutzrecht ...

Was muss ein gutes Bewerbungsprogramm können?

Warum E-Recruiting zum Top Thema wurde Bewerbermanagement-Systeme spielen für immer mehr Recruiter eine Rolle: Fast 70 % zählen E-Recruiting-Solutions zu den Top Themen in ihrer Branche. Das befand der kürzlich erschienen Report Deutschlands beste E-Recruiting Software 2017 des ICR, der auf der Zukunft Personal 2017 in Köln vorgestellt wurde. Im Vergleich zu 2012 bewerten +10 ...

Wann ist eine Software wirklich AÜG-optimiert?

Was sollte eine zeitgemäße Zeitarbeitssoftware können? Am 05.12.2017 haben wir dem iGZ unsere neue ausprogrammierte Lösung zur AÜG-Reform vorgestellt. Die Herausforderung: Unsere Zeitarbeitssoftware soll AÜG-Reform-optimierte Funktionen bieten und dabei Umsetzungsspielräume berücksichtigen. BGB, fachliche Weisungen und Expertenempfehlungen weichen z. T. voneinander ab. Das sollte eine zeitgemäße Softwarelösung berücksichtigen. AÜOffice®-Anwender sollen die AÜG-Reform mit unserer Zeitarbeitssoftware im ...

Kennzahlen in der Zeitarbeit nutzen

Die Dos and Don’ts der Kennzahlenverwendung Wie steht ein Unternehmen im Branchendurchschnitt? Wo schneidet es unter-, wo überdurchschnittlich ab? Und welche Kennzahlen sollten optimiert werden? Die Erhebung, Aufbereitung und Analyse relevanter KPIs eröffnet Möglichkeiten zur Erfolgssteuerung und Rentabilitätsentwicklung. Vorausgesetzt, das Unternehmen stürzt sich nicht gedankenlos in den neuen Big-Data-Trend und legt eine fieberhafte Datensammelwut an ...

Generation X, Y, Z: Wie die Unterscheidung Arbeitgebern weiterhilft

Generationsspezifische Präferenzen Die Medien bieten ihnen eine gut beleuchtete Bühne: Viel erforscht und diskutiert wurden die für den Arbeitsmarkt interessanten Generationen X, Y, Z. Generation X, die Nachfolgegeneration der Babyboomers, strebt vor allem nach einer ausgewogenen Work-Life-Balance, während die digital sozialisierte und freiheitsliebende Generation Y sich in Richtung Work-Life-Blending bewegt – einer zunehmenden Arbeitnehmerflexibilität und ...

Team-Psychologie: Soziales Faulenzen und andere Gruppenphänomene

Chancen und Risiken der Teamarbeit Die Arbeit im Team kann für Gruppenmitglieder viele Vorteile mit sich bringen: Gruppen befriedigen das Bedürfnis nach Geselligkeit und Partizipation. Die Identifikation mit der Gruppe kann leistungsförderlich wirken, insbesondere wenn das eigene Team im Wettbewerb mit einer anderen Gruppe steht. Allein die bloße Präsenz (Mere Presence) anderer kann die Motivation ...

Kennzahlen unter der Lupe: Personalstruktur

Demografische Entwicklung und Diversity: Warum die Personalstruktur wichtig ist Die Planung der Personalstruktur im Unternehmen ist aus mehreren Gründen wichtig. Aktuell wird in diesem Zusammenhang insbesondere der demografische Wandel und dessen Auswirkungen auf die Belegschaft diskutiert: Laut Angaben des Statistischen Bundesamts wird die Zahl der 20- bis 64-Jährigen bis 2060 je nach Zuwanderung auf 38 ...

Der perfekte Lebenslauf?

Misserfolg & Lücken im Lebenslauf Der perfekte Lebenslauf? Den gibt es wahrscheinlich nur im Märchen. Und nicht einmal dort, denn das wäre doch eher eine langweilige Geschichte. 100-prozentig geradlinig mit klar erkennbarem roten Faden sind die wenigsten Lebensläufe. Auch wenn sich manche Exemplare wie beeindruckende Erfolgsgeschichten lesen, ist der Karriereweg oft nicht so steil, wie ...

Kennzahlen unter der Lupe: Brutto-Personalbedarf und Netto-Personalbedarf

Personalbedarfsplanung in Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 Das Personalmanagement steht in Zeiten der Digitalisierung und der Industrie 4.0 vor neuen Herausforderungen: Um Personalbedarfe zu decken, müssen auf Basis des ermittelten Soll-Personalbestands die richtige Anzahl an Mitarbeitern mit den richtigen Qualifikationen eingeplant und bereitgestellt werden. Wie erfolgreich die Personalgewinnung gelingt, hängt auch vom Arbeitsmarkt ab: ...